Ein moderner Klassiker

Es ist 1967. Die Beatles sind an der Spitze der Charts, der Mini Cooper beherrscht die Straßen und eine Mutter geht mit ihrem Baby in einer Erfindung spazieren, die das Leben der Eltern ewig verändern wird: der Maclaren B-01 Baby Buggy. In dieser Zeit, in der Menschen öfter und weiter als je zuvor reisen, befreit Owen Maclarens B-01 Baby Buggy Eltern von dem großen, schweren, sperrigen Pram. Dank seiner innovativen Konstruktion, inklusive röhrenförmiges Aluminium und eines 3-D Zusammenklappmechanismus, wog der Buggy lediglich 3kg und nahm nur so viel Raum ein, wie ein Regenschirm. Diese zeitlose Innovation wird noch immer von Eltern auf der ganzen Welt benutzt.

In diesem Herbst wurde in der Ausstellung “Modern British Child” im Victoria & Albert Museum of Childhood einen Ehrenplatz für den B-01 Baby Buggy reserviert, da er einen wesentlichen Fortschritt im Versuch, für Kinder zu designen, darstellt. Diese neue Ausstellung stellt die sich ändernde Position des Kindes in sowohl der britischen Familie als auch der britischen Gesellschaft allgemein in den Mittelpunkt; und zwar im Zeitraum zwischen den London Olympischen Spielen von 1948 und 2012. Sie behandelt diverse Themen sowie Freizeit und Reisen. Zu den ikonischen Ausstellungsstücken gehören auch „Muffin the Mule“ (Muffin das Maultier) aus der BBC-Produktion der 1940er Jahren und der Nintendo Game Boy!

Das Victoria & Albert Museum of Childhood zeigt die Ausstellung “Modern British Childhood” vom 13. Oktober 2012 bis zum 14. April 2013.

Für weitere Informationen besuchen Sie.

Schließen